Archiv für den Monat: Februar 2020

Hier findet ihr einen Live-Ticker der FAZ rund um die Maßnahmen und Ereignisse des Coronavirus.

Share Button

MeS – Balsam für die Haut (und für die Seele?)

Ich muss zugeben, ich habe es schon wieder getan. Die schnelle Herstellung eines Mach es Selbst Körperbalsam. Nachdem ich mich von meiner ersten Lotion habe begeistern lassen, folgt nun ein zweiter Versuch, eine Körperlotion herzustellen. Mit einem noch besseren Ergebnis…….

Wie kommt man und dann noch als Mann dazu, sich seine eigene MeS Körperbalsam herzustellen?

Erst einmal sei gesagt, dass gerade in der Winterzeit,  die Haut der trockenen Heizungsluft, sowohl zuhause als auch im Büro ausgesetzt ist. Kälte und Heizungsluft führen häufig zu trockener Haut: Sie juckt, schuppt und spannt am ganzen Körper. Fehlt der Haut Feuchtigkeit, können kleine Risse entstehen, vor allen an Fingern, Ellenbogen, Knien und Füßen. … Mit der richtigen Pflege lässt sich ein Austrocknen der Haut auch im Winter verhindern. Deshalb nutze ich schon seit Jahren im Winter einen Körperbalsam.

Des Weiteren habe ich zum Einen vor einigen Monaten von Bekannten, die für längere Zeit auf Reisen gegangen sind, einen Restbestand an Kokosnussmilch bekommen. Die benutze ich fürs Kochen. Beim Kochen bleibt allerdings immer ein Rest von circa 100 bis 150 ml übrig.  Dieser wurde meistens schlecht.

Zum Anderen begeistere ich mich für die therapeutischen Öle von doTERRA. Das wissen die Meisten von euch bereits. Über die Stichwortsuche bei Google habe ich mir ein Rezept heraus gesucht, welches ich aber durch eigenen Komponenten noch verfeinert habe.

Ein weiterer entscheidender Faktor, es überhaupt ein zweites Mal auszuprobieren und eine Körperlotion herzustellen war die Zeit. Es geht echt schnell. Vorausgesetzt Du hast alle Zutaten. Ausser der 120 ml Kokusnussmilch und einige der zertifizierten ätherischen Öle von doTERRA benötigt ihr benötigt ihr noch folgende Zutaten:

folgende zertifizierten Öle von doTERRA habe ich hinzugefügt:

Nachdem ihr euch alle Zutaten zurecht gestellt habt können wir loslegen. Wir erhitzen Wasser in einem Topf und geben das native Kokosnussöl, die Sheabutter und die Kokosnussmilch in einen 500 – 1000 ml Messbecher. Den Messbecher stellen wir anschließend in das kochende Wasser und warten bis die Fette geschmolzen sind. Dabei rühren wir ab und an die Mischung mit einem Esslöffel um. Parallel und zeitlich etwas versetzt erhitzen wir in einem kleinen Behälter (Schnapsglas) auch das destillierte Wasser. Sobald das destillierte Wasser erhitzt ist und alles Fette geschmolzen sind geben wir unter Rühren das Wasser zu den Fetten und der Milch. Anschließend tauschen wir das heiße Wasser gegen kalter Wasser aus, stellen den Messbecher mit den vermischten Zutaten hinein, nehmen einen Mixer mit einem Rührstab und mixen das Ganze bis es zähflüssig ist.

Sobald dies geschehen ist, geben wir das Aloe Vera Gel und die ausgesuchten Öle hinzu, mixen auch dies gut durch und füllen die Mischung in ein sauber ausgewaschenes Marmeladenglas ab und stellen unsere Mixtur in den Kühlschrank. Nach einem Tag im Kühlschrank sollte der Balsam eine fürs Einreiben stabile und angenehme Konsistenz haben. Da unser selbst hergestelltes Produkt Lebensmittel enthält, sollte es auch weiterhin im Kühlschrank stehen und dort aufbewahrt werden. Nach meiner Erfahrung, sollte der MES Körperbalsam in vier Wochen aufgebraucht sein, da er sonst ranzig werden könnte.

Nachtrag: Nach mehrmaliger Nutzung kann ich mittlerweile behaupten, dass der Körperbalsam sehr ergiebig ist.

Viel Spaß damit.

Share Button